muggleblog

muggleblog

About the Muggleblog

Here you can publish your contribution. Sending it to admin@mugglebibliothek.de

Einsteins dunkle Seite

Relativ kritischPosted by admin Mon, July 13, 2015 16:16:50

Die Geschichte der Wissenschaft bezeichnet das als gescheitert deklarierte Äther-Drift-Experiment von 1887 von Albert Michelson und Edward Morley als den entscheidenden Wendepunkt, nach dem der Energie-Äther des Weltraumes durch den Mainstream der Physiker verworfen wurde. 1905 und 1915 hat Albert Einstein seine von Beginn an umstrittenen Relativitätstheorien veröffentlicht. Diese beruhen auf dem Postulat der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Sein größter Widersacher war Dayton Miller, der, was kaum jemand weiß, die Ätherdrift-Experimente bis Ende der Zwanziger Jahre fortsetzte und ein positives Ergebnis erhielt.

„Meine Meinung über Millers Experimente ist die folgende. … Wenn das positive Ergebnis bestätigt wird, dann wird die spezielle Relativitätstheorie und mit ihr die allgemeine Relativitätstheorie in ihrer gegenwärtigen Form ungültig sein. Experimentum summus judex. Nur die Gleichwertigkeit der Trägheit und der Gravitation würde bleiben, jedoch würden sie zu einer erheblich anderen Theorie führen müssen.“

- Albert Einstein, in einem Brief zu Edwin E. Slosson, 8. Juli 1925

Dieses positive Ergebnis passt hervorragend zur heutigen Vorstellung vom kosmischen Plasma.

Lesen Sie hier, wie Millers Arbeit diskreditiert wurde und versucht wurde, ihn aus dem Gedächtnis der Öffentlichkeit zu entfernen.